Wir sind Ihr Pflegedienst in Brake und der Wesermarsch. Ambulante Altenpflege, Krankenpflege und Seniorenhilfe von Menschen für Menschen

Die examinierte Krankenschwester Barbara Schinski-Busch ist seit 1996 Inhaberin des Pflegedienstes Helfende Hände. Ihre fast zwanzigjährige Erfahrung im Bereich der Krankenpflege, Altenpflege, Seniorenbetreuung und Krankenversorgung kommt all unseren zu Pflegenden zu Gute. "Wir, der mobile Pflegedienst "Helfende Hände" stellen immer den Menschen in den Mittelpunkt", gibt Schinski-Busch das Leitbild des Pflegedienstes wieder. "Die Menschen müssen sich zu Hause wohl fühlen, egal in welchem Alter sie sind. Sie benötigen einen mobilen Pflegedienst, eine mobile Krankenbetreuung, eine ambulante Altenpflege, eine Demenzbetreuung oder Alltagshilfe in den eigenen vier Wänden.

Der Pflegedienst "Helfende Hände" bietet Ihnen ambulante Altenpflege, Krankenpflege und Alltagshilfe vor Ort in vertrauter Umgebung

Wir, der Pflegedienst "Helfende Hände" pflegen und behandeln kranke, behinderte und pflegebedürftige Menschen in Ihrer vertrauten, häuslichen Umgebung. Bei der Seniorenbetreuung, der Altenpflege, der Krankenpflege und der Demenzbetreuung achten wir die Würde und Individualität jedes pflegebedürftigen Klienten. Das Fundament unserer mobile Pflege sind Akzeptanz und Förderung der Persönlichkeit. Unsere Pflegeleistungen umfassen alle Aspekte der Altenpflege, Krankenpflege, Alltagshilfe, Demenzbetreuung, Verhinderungspflege, Seniorenbetreuung und Kinderbetreuung. Zudem bieten wir betreutes Wohnen in hochwertigen und seniorengerecht ausgestatteten Wohnungen in der Region. Weitere Informationen zu den Leistungen unseres Pflegedienstes erhalten Sie hier.

 


TELEFON: 04401980055 ----------- info@hh-brake.de ----------- www.helfende-haende-forum.de

Auf Youtube wollen wir euch die Pflege erklären!




Betreuung zukünftig stark gefragt

Jedes Unternehmen verändert sich in einem bestimmten Zeitraum. Viel Dynamik ist momentan auch in der ambulanten Pflege. Viele Pflegedienste verändern sich weg vom reinen Pflegedienst hin zum Pflege- und Betreuungsdienst.

 

 

Neben der reinen Pflegetätigkeit spielt die Betreuung eine immer größere Rolle. Hat ein Pflegedienst in der Vergangenheit 85% Pflege gemacht, so wird sich dieser Anteil in den kommenden Jahren mit großer Wahrscheinlichkeit verringern und die Betreuung dahingehend ansteigen.

 

 

 

 

mehr lesen

Ein toller Tag in der Tagespflege

In meinem gestrigen Blogbeitrag habe ich euch im Groben beschrieben was die Tagespflege überhaupt ist und wie ihr sie finanzieren könnt. Damit ihr euch ein noch besseres Bild machen könnt, möchte ich euch heute den Tagesablauf ein wenig detaillierter vorstellen.

 

 

Die folgende Beschreibung des Tagesablaufs ist angelehnt an die Planung für unsere Helfende Hände Tagespflege, die wir im kommenden Jahr in Brake/Golzwarden eröffnen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Tagespflege - ein tolles Angebot für Senioren

Den Begriff Tagespflege hast du mit Sicherheit schon einmal gehört. Die Tagespflege ist dafür da, dass ältere Menschen sich tagsüber in einer Umgebung aufhalten in der sie sich wohlfühlen, auf andere Menschen treffen, und wenn notwendig eine fachgerechte Pflege und Betreuung bekommen.

In der Praxis sieht es so aus, dass der Fahrdienst der Tagespflege den Besucher so abholt, dass dieser um 8:00 Uhr in der Tagespflege ist. Im Laufe des Tages werden verschiedene Aktivitäten angeboten, das Mittagessen gemeinsam durchgeführt, Einzeltherapien und Ruhepausen runden den Tag ab. (Einen detaillierten Tagesablauf präsentiere ich euch im zweiten Teil)

 

mehr lesen

Pflegeversicherung 2.0: Bekomme ich weniger Leistungen?

Bekomme ich durch die gesetzlichen Änderungen ab 2017 weniger Geld? Mit dieser Frage kamen in den vergangenen Tagen vermehrt verunsicherte Menschen auf uns zu. Irgendwie scheint das Gerücht herum zu gehen, dass mit Einführung des Pflege-Stärkungsgesetzes II der Leistungsanspruch der Pflegebedürftigen auch sinken kann. Dem ist aber nicht so!

mehr lesen 4 Kommentare

Pflegeversicherung 2.0 - was kommt auf Sie zu (Teil 2 - das NBA)

Im ersten Teil zum Pflege-Stärkungsgesetz II habe ich Ihnen die Veränderung der Pflegestufen hin zu den Pflegegraden erläutert. Heute möchte ich Ihnen das neue Begutachtungsassessment (NBA) vorstellen.

Dem vorausgeht, dass der Pflegebedürftigkeitsbegriff im PSG II neu definiert wird. Viele Experten hatten das schon jahrelang auf ihrer Forderungsagenda. Der Pflegebedürftigkeitsbegriff wurde oft kritisch beurteilt, da er nicht ausreichend pflegefachlich fundiert ausgerichtet ist. Eine Ausrichtung auf die Defizitorientierung und die Alltagsverrichtung in den Bereichen Mobilität, Ernährung, Körperpflege und hauswirtschaftliche Versorgung, wurde schmerzlich vermisst. Zudem wurden kognitive oder psychische Beeinträchtigung zu wenig berücksichtigt. Das soll sich jetzt ändern.

mehr lesen 2 Kommentare

Den Garten winterfest machen. Wir helfen Ihnen.



Unserer Kooperationspartner:

Unsere Empfehlung um auch an sich zu denken.
Unsere Empfehlung um auch an sich zu denken.